Vermieterbefragung: Tübingen ist dabei

Verehrte Mitglieder von Haus & Grund Tübingen,

wie sich private Vermieter auf dem Wohnungsmarkt verhalten, ist nur wenig bekannt. Unser Verband ist jedoch auf Fakten angewiesen, um politisch überzeugend argumentieren zu können. Auf regierungs- oder mieterfreundliche Gutachten wollen wir uns lieber nicht verlassen. Haus & Grund Deutschland führt daher eine bundesweite Mitgliederbefragung durch, die von einem wissenschaftlichen Institut ausgewertet wird.

Hierfür wurden 9 repräsentative Regionen ausgewählt. Tübingen gehört dazu, als einzige Stadt in Baden-Württemberg (neben München, Düsseldorf, Osnabrück, Kassel, Magdeburg, Lübeck, Gelsenkirchen und Pirmasens). Für die Tübinger Vereinsmitglieder liegen dieser Ausgabe unserer Zeitschrift ein Fragebogen sowie ein Freiumschlag für die Rücksendung des Fragebogens bei.

Ziel der Befragung ist es, in der politischen Auseinandersetzung mit belastbaren Daten arbeiten zu können und für das private Immobilieneigentum abgesicherte Positionen zu entwickeln. Damit wir gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit noch überzeugender für Ihre Interessen eintreten können. Bitte helfen Sie mit, indem Sie den Fragebogen ausfüllen und an Haus & Grund Deutschland zurücksenden. Unser Landesverband und der Tübinger Ortsverein befürworten die Befragung nachdrücklich. Selbstverständlich werden alle Daten anonym behandelt. Das Porto zahlt der Empfänger. Schon jetzt bedanke ich mich persönlich und im Namen unserer Organisation herzlich für Ihre Unterstützung. Über das Ergebnis werden wir Sie informieren.

Ihr Dr. Helmut Failenschmid Vorsitzender Haus & Grund Tübingen

P.S.: Ich möchte noch darauf hinweisen, dass wir einer prosperierenden Region angehören.

Die für die Umfrage ausgewählten Städte repräsentieren unterschiedliche Regionstypen, unter anderem beim Bevölkerungswachstum und bei der Bautätigkeit im Zeitraum von 2008 bis 2012:

  • Drei der Städte sind bei der Einwohnerentwicklung (> 2 Prozent: Tübingen, München, Düsseldorf) beziehungsweise beim Geschosswohnungsbau (> 1 pro tausend Einwohner: Tübingen, München, Lübeck) als Wachstumsregionen zu bezeichnen.
  • Zwei der Städte sind bei der Einwohnerentwicklung (< 0 Prozent: Pirmasens, Gelsenkirchen) beziehungsweise beim Geschosswohnungsbau (< 0,5 pro tausend Einwohner: Magdeburg, Gelsenkirchen) als Schrumpfungsregionen anzusehen.
  • Die Ausgewogenheit bei der regionalen Verteilung wurde ebenfalls gewahrt, da drei Städte im Süden, drei in der Mitte, zwei im Norden und eine im Osten Deutschlands liegen. Verschiedene Stadtgrößen sind ebenfalls vertreten.
Dokumente zum herunterladen
PDF
Adobe PDF-Dokument
78,28 KB
PDF
Adobe PDF-Dokument
89,05 KB
Haus & Grund Vermieterbefragung

Ergebnisse 1. Halbjahr 2015

  • Hier finden Sie die Ergebnisse der Vermieterbefragung für Tübingen.
  • Die Ergebnisse für Deutschland finden sie hier.